Ein Vierteljahrhundert für saubere Luft am Arbeitsplatz

TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH

Am 1. April 1995 legten Erwin Telöken und Jürgen Kemper mit der Gewerbeanmeldung für die Firma TK, heute bekannt als TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie, den Grundstein für ihr Unternehmen, das heute Absaug- und Filteranlagen weltweit vertreibt.

Alles begann mit einem kleinen, grauen Kasten, in dem viel Potential steckte. Zunächst als Zwei-Mann-Betrieb entwickelten und bauten sie ihre erste Absauganlage für Dental- und Labortechnik.
Bereits ein Jahr nach der Firmengründung folgte der Umzug nach Velen, bis heute Hauptsitz des Familienunternehmens.

Heute deckt der Absauganlagenhersteller mit rund 150 Mitarbeitern ein breites Spektrum von mobilen und stationären Anlagen über raumlufttechnische Lösungen zur Hallenfiltration bis hin zu komplexen Systemlösungen für Branchen wie die Automobil-, Metall- und Elektroindustrie ab. National und international verfügt TEKA über ein dichtes Händlernetzwerk und Vertriebsniederlassungen in Europa, den USA, Nordamerika und Asien.

Händlertreue und Kundennähe
“Wir haben uns von Anfang an auf die Fahnen geschrieben, Lösungen anzubieten, die auf die betriebliche Situation zugeschnitten sind, einfach funktionieren und die sich auch der kleine Mittelständler leisten kann”, sagt Geschäftsführer Erwin Telöken. Persönliche Beratung wird auch im digitalen Zeitalter großgeschrieben. Eine wichtige Rolle spielt hierbei das hauseigene Kommunikationscentrum mit Schulungsräumen und 1.000 m² großer Ausstellungsfläche, wo jährlich mehr als 100 Fort- und Weiterbildungen für Kunden stattfinden.

Bis heute setzt das Unternehmen Trends in der Lüftungstechnik, wobei die Erfüllung gesetzlicher Normen, die den Schweißer und Schleifer vor schädlichen Emissionen am Arbeitsplatz schützen schon immer großen Stellenwert hat.

Neuer Standort
Die Nachfrage nach Absaugtechnik “made im Münsterland” erfordert eine strategische Neuausrichtung, die auch von Simon Telöken - seit einigen Jahren Mitglied der Geschäftsführung in zweiter Generation - vorangetrieben wird. So steht im Jubiläumsjahr mit der Zusammenlegung aller Unternehmensteile auf einem Gelände mit 12.000 m² Produktions-, Büro- und Lagerfläche in Coesfeld der nächste große Schritt in der Firmengeschichte an.

 

Bild (von links): Simon Telöken, Erwin Telöken